Praktiker Unna nach Komplettumbau größer und moderner


Neuer Bau- und Gartenmarkt der Superlative

  • Mehr Verkaufsfläche, besseres Angebot, neues Layout
  • Große Eröffnung mit Sonderangeboten am 16. November 2009
  • Neue Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8 bis 20 Uhr

Unna – 12.11.09. Ein großer Tag für Praktiker und für die Stadt Unna: Am Montag, 16. November 2009, wird in der Hans-Böckler-Straße der „neue“ Praktiker Bau- und Heimwerkermarkt seine Tore öffnen. Nach fünfmonatiger Erweiterung und Komplettumbau ist der Markt nicht mehr wiederzuerkennen: Er präsentiert sich seinen Kunden nun größer und übersichtlicher – und mit einem neuen geräumigen Gartencenter. Auf 9.000 Quadratmetern Fläche bietet das kundenfreundlich gestaltete Einkaufsparadies rund 40.000 verschiedene Artikel aus den Bereichen Bauen, Werkstatt, Wohnen und Garten.

Die runderneuerte Filiale besticht vor allem durch ihre großzügige, übersichtliche Raumaufteilung. Die Gesamtverkaufsfläche erstreckt sich auf rund 9.000 Quadratmeter, rund 2.000 mehr als bisher. Allein 3.300 Quadratmeter entfallen auf einen attraktiven Gartenbereich. Für die Kunden ein Highlight, das es im alten Markt nicht gab. Entsprechend attraktiv ist das rund 7.000 Artikel umfassende Angebot an Pflanzen für den Innen- und Außenbereich, Gartengeräten und -zubehör sowie Baumaterialien für Haus, Hof und Garten.

Im neuen „Kleid“ wird den Kunden künftig ein echter Mehrwert geboten: Der Eingang des Marktes liegt nicht mehr in einer Gebäudeecke, sondern ist zentral vor der neuen Fassadenfront angeordnet. So werden die Wege für den Kunden trotz Erweiterung kürzer, und vom breiten Mittelgang aus sind alle Fachabteilungen gut einzusehen und schnell zu erreichen. Durch die Eingangsgestaltung wurde zudem ein „typischer“ Praktiker-Markt geschaffen. Schon von weitem sehen die Kunden den für Praktiker-Neubauten charakteristischen blauen Dreiecks-Eingangspylon. Ebenfalls vergrößert wurde die Parkfläche, die jetzt Platz für fast 300 Pkw bietet.

In nur fünf Monaten erfolgten die Erweiterung und der Komplettumbau. Und das alles bei laufendem Geschäftsbetrieb. „Eine Herausforderung, die unsere Bauabteilung, die Einrichter und meine Mitarbeiter im Markt gern angenommen und, wie man sieht, perfekt gemeistert haben“, erklärt Marktleiter Peter Sdralek. Im Vorfeld der Baumaßnahmen wurden der Markt und das dazugehörige Grundstück als Eigentum erworben. Das war eine wichtige Vorraussetzung, die erst den Komplettumbau und die Erweiterung ermöglicht hat. Außerdem konnte Praktiker damit sich und seinen Kunden einen attraktiven Standort dauerhaft sichern.

Easy-to-Shop: Ordnung und Orientierung sind Trumpf
Trotz der Größe des Baukörpers sind im neuen Praktiker Ordnung und Orientierung Trumpf. Das hat auch damit zu tun, dass dieser Markt nach dem von Praktiker im Jahr 2006 entwickelten Easy-to-Shop-Prinzip umgebaut worden ist. Easy-to-Shop heißt für den Kunden: Nicht nur besonders preiswert, sondern auch schnell, einfach und bequem einkaufen. Erreicht wird dies durch ein ganzes Bündel von Maßnahmen, die neuesten Erkenntnissen der Markt- und Konsumforschung entsprechen. So sind die meisten Sortimentsbereiche konsequent nach Marken- und Preiskategorien gegliedert. Hinzu kommen ein betont übersichtliches Ladenlayout mit einem breiten Mittelgang und markanten Aktionsflächen, plausible Leitsysteme und eine weitgehend selbsterklärende Warenpräsentation. Ohne einen Verkäufer bemühen zu müssen, erfährt der Kunde am Regal das Wichtigste über Eigenschaften, Wirkungsweise und Anwendungsgebiet eines bestimmten Artikels.

Von diesem Konzept profitieren in Unna alle Fachabteilungen. So werden im Bereich des Bau- und Heimwerkermarktes, der allein 5.650 Quadratmeter misst, insgesamt rund 33.000 verschiedene Artikel angeboten. Sie umfassen klassische Sortimente zum Bauen, Ausbauen, Renovieren, Sanieren, aber auch vielfältige Anregungen zur Innenraumgestaltung, eine große Auswahl an Auto- und Fahrradzubehör sowie häufig wechselnde, preisaggressive Schnäppchen aus den Bereichen Wohnen, Küche und Freizeit. Neben Produkten bekannter Markenhersteller führt Praktiker bewährte Eigenmarken (Budget, Faust, Homefit, Outdoor, Sparkling), die gute Qualität mit einem besonders attraktiven Preis verbinden. Hinzu kommen erweiterte Sonderausstellungsflächen, so beispielsweise in den Bereichen Haushaltswaren, Bauelemente und Sanitär, sowie verschiedene Dienstleistungen.

Zusätzlich lädt ein neues Tagescafé zum Einkauf und zur Einkehr ein. Der gesamte Markt, inklusive Toilette, ist behindertengerecht und barrierefrei zu begehen. Kundenfreundlicher sind die veränderten Öffnungszeiten: Der Markt hat ab 16. November von Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet – jeweils eine Stunde länger als bisher.

Rund 64 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind insgesamt in dem erweiterten Markt beschäftigt. Das sind acht mehr als im alten Markt. Praktiker hat also auch sein Arbeitsplatzangebot erweitert – ein wichtiges Signal in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Marktleiter in Unna ist seit Januar 2009 Peter Sdralek (46), der zuvor die Praktiker-Filiale in Bochum führte und über langjährige Erfahrungen als Marktleiter verfügt.

Eröffnungsaktionen mit Schubkarren und Gutscheinverlosung
Zur Einweihung des umgebauten Marktes selbst hat sich Praktiker einiges einfallen lassen: An zwei Tagen wurden in Unna 500 handelsübliche Gartenschubkarren aus Stahlblech zum Stückpreis von 10 Euro verkauft. Wer diese – oder eine andere – Schubkarre am Montag, 16. November, mitbringt, nimmt an einer Verlosung von 40 Einkaufsgutscheinen im Wert von je 250 Euro teil. Die Schubkarren können die Gewinner dann gleich als Einkaufswagen nutzen. Die Verlosung, begleitet von einem musikalischen Rahmenprogramm, beginnt um 6:30 Uhr auf der Bühne am Eingang, Einlass ist um 7 Uhr. Doch damit nicht genug: Stündlich sind zwei hochwertige Sachpreise wie Fahrräder, Hochdruckreiniger oder Bohrmaschinen sowie ein Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro zu gewinnen. „Wir möchten uns damit auch bei unseren Kunden für ihre Geduld und ihr Verständnis bedanken. Denn dass der Umbau zu der einen oder anderen kleinen Beeinträchtigung führte, ließ sich leider nicht immer verhindern“, erklärt Marktleiter Peter Sdralek. Vor dem Markt und im Markt präsentieren sich während der ganzen Eröffnungswoche zudem wichtige Lieferfirmen mit eigenen Aktionen. Lohnend macht den Gang zu Praktiker aber auch die ab Montag – exklusiv im Markt Unna – startende, bei Praktiker-Kunden so beliebte Aktion „20 Prozent auf alles“. Die Kunden kommen bis zum 19. November in den Genuss der Kultaktion. Stammkunden mit Großkundenkarte wird übrigens die Möglichkeit geboten, ihren neuen Praktiker bereits vorab am Samstagabend kennen zu lernen und dort einzukaufen.

Unna ist einer von insgesamt rund 260 Praktiker-Standorten in Deutschland. Hinzu kommen bundesweit 76 Märkte der Premium-Marke Max Bahr, die im Februar 2007 übernommen wurde. Im Ausland betreibt die Praktiker Gruppe, die zu den vier größten Baumarktunternehmen Europas gehört, über 100 weitere Märkte. Insgesamt 29.000 Mitarbeitern erwirtschafteten einen (Netto-) Umsatz von rund 3,9 Milliarden Euro.

 
 
 
 
 
 
 

Pressemitteilung als pdf